Erschreckend für uns, war der Zustand der Betten in den Unterkünften. Zerfledderte billige Schaumstoffmatratzen ohne Überzug, viel zu weiches und dünnes Rohrmaterial für die Bettgestell, an den Schweißnähten gebrochene und verbogene Gitterroste. Für die älteren Schülerinnen und Schüler sind die Bettgestelle viel zu schwach und müssen daher teilweise auf dem Boden schlafen. Die Jüngeren müssen sich auf Grund des Mangels an Betten ein Bett teilen.

Im Angesicht der Betten und Matratzen und des immer größer werdenden Schrotthaufens haben wir uns entschlossen eine weiteres Kapitel des Hilfsprojektes aufzuschlagen.

Vor Ort wurde uns nun bewusst, weshalb auf der Wunschliste von Rektor Mumati dieses Inventar gelistet war, denn hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden und hoffen auch hier wieder auf eine tolle Spendenbereitschaft.

Trotz all dem Desaster bei uns in Europa, sollte man die restliche Welt nicht vergessen.

"Jeder Euro zählt"


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.